Bundesentscheid

minimieren


Sachsens Nachwuchsgärtner sind Spitze


Vom 01. bis  05. September fand der Bundesentscheid im Berufswettbewerb für junge Gärtnerinnen und Gärtner auf dem Gelände der Bundesgartenschau 2015 Havelregion statt. An zwei Tagen waren an den BUGA-Standorten Packhof und Marienberg insgesamt 16 Stationen durch die 23 Teams aus 13 Bundesländern zu bewältigen. Darunter galt es unter anderem einen Gabionenkäfig zusammenzusetzen und zu befüllen, auf einem symbolischen Grabfeldes ein Trauerelement mit Pflanzen nachzuempfinden, einen Cocktail aus vorwiegend einheimischem Obstsäften zu kredenzen, Schädlingen im Gemüsebau den jeweiligen Nützling zuzuordnen und ihr eigens kreiertes BUGA-Maskottchen den Besuchern der Gartenschau zu präsentieren - insgesamt wären 185 Punkte zu erreichen. Zahlreiche Gäste und Besucher nahmen regen Anteil an den Arbeiten der jungen Nachwuchsgärtnerinnen und Nachwuchsgärtnern. Es war erfrischend zu beobachten, mit wie viel Engagement und Begeisterung alle ihren Beruf präsentierten. Am Ende hätten ALLE den Sieg verdient - aber dann wäre es kein Wettbewerb gewesen. Im Rahmen der Festveranstaltung des Deutschen Gartenbautages am 04. September ehrten Dr. Robert Kroos / Staatssekretär des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Jürgen Mertz / Präsident des Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) und Florian Kaiser / Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner e.V. (AdJ) die Sieger des diesjährigen Berufswettbewerbes.  

 

WETTBEWERBSSTUFE A (1. und 2. Ausbildungsjahr)  

 

Platz 1     Team Sachsen [162,50 Pkt.]   

Marietheres Kokert / Blumenland Engler GmbH & Co.KG | Leipzig
Patrick Schwind / Maik Rübner Gartenarchitektur & Landschaftsbau | Leipzig  
Max Kirmse / Maik Rübner Gartenarchitektur & Landschaftsbau | Leipzig  
 

Platz 2     Team Thüringen [154,75 Pkt.]

Ricardo Kreh / Stadtverwaltung Erfurt - Garten- und Friedhofsamt | Erfurt  
Bastian Michelsson / Stadtwerke Erfurt | Erfurt
Christian Feldhinkel / Friedrich-Schiller-Universität Jena - Botanischer Garten | Jena

Platz 3     Team Bayern [151,50 Pkt.]

Lena Pölloth / Staudengärtnerei Ehrhardt | Weisendorf
Marco Mackh / Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg - Botanischer Garten / Erlangen
Daniel Wüchner / Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg - Botanischer Garten / Erlangen 


   

Foto: Wettbewerbsstufe A - Platz 1
  

Marietheres Kokert - Blumenland Engler GmbH & Co.KG | Max Kirmes - Maik Rübner - Gartenarchitektur und Landschaftsbau | Patrick Schwind - Maik Rübner - Gartenarchitektur und Landschaftsbau 


WETTBEWERBSSTUFE B (3. Ausbildungsjahr und Jungfacharbeiter)

Platz 1     Team Westfalen-Lippe [157,50 Pkt.]    

Jan Riering / Ruhr-Universität Bochum | Bochum
Timo Riering / Ruhr-Universität Bochum | Bochum 
Benedikt Gertz / Dümmen GmbH | Rheinberg

Platz 2     Team Sachsen [147,75 Pkt.]

Vanessa Scarlet Wollenweber / La Plante - Kreative Gartengestaltung | Markkleeberg
Clemens Gabert / Universität Leipzig - Botanischer Garten | Leipzig
Nils Zimny / Tara Teich und Garten | Naunhof

Platz 3     Team Rheinland [147,25 Pkt.]

Florian Otto / Florian Otto  Garten- und Landschaftsgestaltung | Xanten
Lucas Linder / Hesselmann Baumschulen / Ratingen  

(Angaben lt. Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner e.V. )  





Foto: Wettbewerbsstufe B - Platz 2

Nils Zimny - Tara Teich und Garten | Vanessa Scarlet Wollenweber - La Plant - Kreativ Gartengestaltung | Clemens Gabert - Universität Leipzig - Botanischer Garten

 

IHR seid die besten Nachwuchsgärtner Deutschlands.

Herzlichen Glückwunsch unseren sächsischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.


Fotos zum Bundesentscheid gibts hier zu sehen.

Landesentscheid

minimieren

Die sächsische Gärtnerjugend ermittelte ihre Besten

Am 11. Juni 2015 gaben 33 junge Gärtner und Floristen in der Überbetrieblichen Ausbildungsstätte des sächsischen Gartenbaus in Dresden-Pillnitz alles, um den Titel „Bester Nachwuchsgärtner Sachsens“ zu sichern. Beim Landesentscheid dieses Wettbewerbes ging es nicht nur um diesen begehrten Titel, sondern auch um die Qualifikation für das Bundesfinale Anfang September auf der Bundesgartenschau 2015 (BUGA).

Mit Fachwissen, Kreativität und Teamgeist überzeugten in Dresden in der Wettbewerbsstufe A (1. & 2. Ausbildungsjahr) das Team von Marietheres Kokert / Blumenland Engler GmbH & Co.KG – Leipzig sowie Patrick Schwind und Max Kirmse / beide Maik Rübner  Gartenarchitektur & Landschaftsbau – Leipzig. An die Spitze der Wettbewerbsstufe B (3. Ausbildungsjahr & Jungfacharbeiter) setzten sich Vanessa Scarlet Wollenweber / La Plante - Kreative Gartengestaltung – Markleeberg, Clemens Gabert / Universität Leipzig – Botanischer Garten und Nils Zimny / Tara Teich und Garten – Naundorf.

In Dresden-Pillnitz galt es, erneut zehn verschiedene theoretische und praktische Aufgaben aus dem Gartenbau zu lösen. Neben grundlegenden und speziellen Pflanzenkenntnissen wird auch das Wissen zu Pflasterarbeiten, zur Obstverarbeitung, der Arbeit eines Friedhofsgärtners und zu ingenieurbiologischen Sicherungsbauweisen auf den Prüfstand gestellt. Weiterhin waren die Kreativität und die Arbeitssicherheit wichtige Themenfelder. Teams, die sich aus Gärtnern unterschiedlicher Berufsfachsparten zusammensetzten, waren dabei begünstigt – können sie doch ein breit gefächertes Fachwissen in den Wettbewerb einbringen.

Bevor die beiden besten Siegerteams aus Sachsen Anfang September dem großen Finale des gärtnerischen Berufswettbewerbes auf der BUGA stellen, erwartet sie eine Vorbereitungswoche bei den Junggärtnern. In der Bildungsstätte Gartenbau Grünberg werden sie intensiv auf den Bundesentscheid vorbereitet – zum ersten Mal treffen sie hier in entspannter Atmosphäre auf ihre Konkurrenten aus den anderen Bundesländern.

Wir sind gespannt, wie sich unsere sechs sächsischen Gärtner und Floristen beim Bundesentscheid vom 2. bis 4. September auf der Bundesgartenschau Havelregion 2015 schlagen werden. Dort lautet dann die Frage: „Wer sind die besten Nachwuchsgärtner Deutschlands?“.

Den Sieg hatten ALLE verdient!


 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

Mehr Fotos zum Landesentscheid gibts hier zu sehen.

Regionalentscheide

minimieren

Sachsens beste junge Gärtnerinnen und Gärtner stehen fest

„Grüne Berufe sind voller Leben – Vielfalt aktiv gestalten!“ unter diesem Motto steht der 29. Berufswettbewerb für junge Gärtnerinnen und Gärtner unter der Schirmherrschaft von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt. Ziel des alle zwei Jahre ausgetragenen Wettbewerbes ist es, fern von Prüfungsdruck gemeinsam mit anderen jungen Menschen aus dem Gartenbau die fachlichen Fähigkeiten, Kreativität und Geschick in einem Team unter Beweis zu stellen.

Der offizielle Startschuss für den Berufswettbewerb 2015 fand am 10. Februar im Oberstufenzentrum Werder in Groß Kreutz. Damit wurde gleichzeitig die Phase der Erstentscheide auf Ortsebene eingeläutet, die im gesamten Bundesgebiet, zumeist an Berufsschulen des Gartenbaus, ausgetragen werden. Erwartet werden von den Veranstaltern, der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner e.V. (AdJ) und dem Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG), bundesweit ca. 5.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Im Freistaat Sachsen wird der Berufswettbewerb erstmalig durch den Landesverband Gartenbau Sachsen e.V. im Auftrag und mit finanzieller Unterstützung des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) durchgeführt.
Unsere Erstentscheide fanden vom 27. Februar bis zum 23. März 2015 an den drei Berufsschulstandorten mit gärtnerischer Ausbildung in Dresden, Wurzen und Wilkau-Haßlau statt. 350 Auszubildende und Jungfacharbeiter/-innen im Beruf Gärtner im Alter bis 25 Jahre haben sich den Aufgaben in zwei Leistungsgruppen gestellt. In Dreier-Teams galt es insgesamt zehn Aufgaben aus allen Gartenbau-Fachsparten und angrenzenden Bereichen zu bewältigen - u.a. sind Aufgaben aus den Bereichen „Brennstoffe im Gartenbau“, „Stein zu Stein“ oder „Säfte – flüssiges Obst“ zu lösen.
Dabei kommt es nicht nur auf Fachwissen und praktische Fertigkeiten an, sondern auch auf Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit. Gerade letzterem kommt im Berufswettbewerb eine besondere Bedeutung zu, denn nur wer Teamgeist beweist, kann den vorderen Plätzen ein gutes Stück näher kommen.
Nicht zuletzt soll der Berufswettbewerb den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Spaß machen, Ideenreichtum und Spontanität wecken und die Möglichkeit bieten, sich weiteres Wissen anzueignen sowie die anderen gärtnerischen Fachsparten kennen zu lernen.

Die besten Teams der Erstentscheide treten am 11. Juni in der Überbetrieblichen Ausbildungsstätte des Gartenbaus in Dresden-Pillnitz (LfULG) zum Landesentscheiden an.

 

 Leistungsstufe A [1. und 2. Ausbildungsjahr]

Region / Standort Dresden
Aileen Ruppelt 2 Lj. GaLaBau Hansel - Garten- und Landschaftsbau GmbH / Dresden
Chris Matthes 2 Lj. GaLaBau Josef Saule GmbH Dresden
Erik Dittrich 1 Lj. Zpf TU Dresden - Botanischer Garten
Alexandra Weiß 2 Lj. Gemüsebau Biobauernhof Ines Franz / Gohlis
Caroline Vinx 1 Lj. GaLaBau Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH
Mareen Präg 2 Lj. Zpf SUFW Dresden e.V.
Stefanie Liedtke 2 Lj. GaLaBau Landeshauptstadt Dresden - ZTD
Albrecht Karpe 2 Lj.   Hansel - Garten- und Landschaftsbau GmbH / Dresden
Tamina Rauth 1 Lj. GaLaBau Hansel - Garten- und Landschaftsbau GmbH / Dresden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Region / Standort Wilkau-Haßlau

Tobias Dorsch 2 Lj. GaLaBau Bornemann - Ihr Gartenprofi GmbH / Plauen
Maximilian Koch 2 Lj. GaLaBau Bornemann - Ihr Gartenprofi GmbH / Plauen
Philipp Schmidt 2 Lj. GaLaBau Immobilienservice Plauen GmbH

 

 

 

 

Region / Standort Wurzen
Patrick Schwind 2 Lj. GaLaBau Maik Rübner – Gartenarchitektur und Landschaftsbau
Marietheres Kokert 2 Lj. Florist Blumenland Engler GmbH & Co.KG /  Leipzig-Miltitz
Max Kirmse 2 Lj. GaLaBau Maik Rübner – Gartenarchitektur und Landschaftsbau
Sysann Lorenz 2 Lj. GaLaBau Stadt Leipzig / Eigenbetrieb Stadtreinigung
Cindy Symanski 2 Lj. Zpf BluBäu Großhandels GmbH Hartha
Mandy Hoffsky 2 Lj. GaLaBau Stadt Leipzig / Eigenbetrieb Stadtreinigung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leistungsstufe B [3. Ausbildungsjahr & Jungfacharbeiter]

Region / Standort Dresden
Felix Taubert 3 Lj. BS Baumschule Dittersdorf GmbH / Amtsberg
Clemens Ehlers 3 Lj. BS Baumschule Schäfer / Naustadt
Verena Rößler 3 Lj. Zpf Gartenbau Thiele Blumen / Großschönau
Kerstin Stein 3 Lj. GaLaBau HSD GmbH / Dresden
Bert Schneider 3 Lj. GaLaBau POMOSUS - Garten- und Landschaftsbau / Dresden
Benjamin Haubold    3 Lj. GaLaBau Immobilienservice Dresden GmbH

 

 

 

 

 

 
 

Region / Standort Wilkau-Haßlau

Christiane Szusdziana 3 Lj. Zpf Gärtnerei Sänger / Klingenthal
Christian Rose 3 Lj. GaLaBau Stadt Zwickau
Simon Paukstadt 3 Lj. GaLaBau Garten- und Landschaftsbau Röger / Auerbach

 

 

 

 

Region / Standort Wurzen
Vanessa Scarlet Wollenweber 3 Lj. GaLaBau La Plante Noack / Markkleeberg
Nils Zimny 3 Lj. GaLaBau Tara Teich & Garten / Naunhof
Clemens Gabert 3 Lj. Zpf Universität Leipzig / Botanischer Garten
Jeanette Zimmermann 3 Lj. Zpf Universität Leipzig / Botanischer Garten
Claudia Lutze 3 Lj. Zpf Agrargenossenschaft Naundorf-Niedergoseln eG
Mandy Werner 3 Lj. Fhg Stadt Leipzig / Süd-Friedhof

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos der Regionalentscheide finden Sie hier:

Dresden

Wilkau-Haßlau

Wurzen

 

Berufswettbewerb 2015 in Sachsen

minimieren

 

Die Berufswettbewerbe des Grünen Berufsnachwuchses werden 2015 bereits zum 29. Mal ausgetragen. Unter der Schirmherrschaft von Bundeslandwirtschaftsminister, Christian Schmidt, stehen die Wettbewerbe in diesem Jahr unter dem Motto "Grüne Berufe sind voller Leben - Vielfalt aktiv gestalten!". Der Sächsische Gärtnernachwuchs nimmt in diesem Jahr bereits zum 12. Mal an diesen Bundeswettbewerb teil.

 

Die Aus- und Weiterbildung unseres Berufsnachwuchses ist von zentraler Bedeutung für die Entwicklung des Gartenbaus unseres Landes. Das große Interesse an diesem Wettbewerb ist der eindeutige Beweis dafür, dass es trotz rückläufiger Auszubildendenzahlen im Beruf Gärtner/ -in auch in der Zukunft keinen Mangel an Fach- und Führungskräften geben wird. Ungeachtet dessen ist dieser Leistungsvergleich Verpflichtung und Motor zugleich, den es gilt, noch kontinuierlicher, noch effizienter für die fachliche Qualifikation der Berufskollegen und die Nachwuchssicherung zu nutzen.

 

Berufswettbewerb - warum ?
Im Berufswettbewerb gilt es, fern von jedem Prüfungsdruck und Konkurrenzdenken, gemeinsam mit Gleichgesinnten fachliche Fähigkeiten, Kreativität und Findigkeit zu messen.
Spaß in der Gruppe haben, neue Anregungen bekommen und im Team Aufgaben zu lösen stehen im Mittelpunkt des Berufswettbewerbes. Dabei kann in lockerer Atmosphäre neues berufliches Wissen erarbeitet, aber auch vorhandenes Wissen vertieft werden. Eine weitere positive Seite des Berufswettbewerbes ist die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und - nicht zuletzt - auch einen guten Einblick in die anderen Fachsparten des Gartenbaus zu bekommen.

 

Berufswettbewerb - wer steht dahinter?
Die Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) und der Zentralverband Gartenbau (ZVG) sind die Träger. Auswahl und Ausarbeitung der Aufgaben werden von einem Ausschuss, bestehend aus Junggärtnern, Ausbildern, Ausbildungsberatern, Lehrern und Praktikern aus ganz Deutschland, vorgenommen.

Auf der Landesebene wird dieses große Projekt im besonderen Maße durch die Landesverbände getragen. In diesem Jahr wird der Berufswettbewerb im Freistaat SachsenLandesverband Gartenbau Sachsen e. V. organisiert und durchgeführt. In Sachsen wird dieser auf Landesebene durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) / Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) finanziell abgesichert.


Berufswettbewerb - wie läuft das?
Der Berufswettbewerb gliedert sich in drei Entscheide, an denen Ihr in Dreierteams teilnehmen könnt. Das beste Team, welches aus dem regionalen Ortsentscheid (Erstentscheid) hervorgeht, kann am Landesentscheid teilnehmen. Das bedeutet für alle im Team, ihr ganzes Können der Gruppe zukommen zu lassen, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Teamgeist ist hier gefragt! Die Siegerteams der Landesentscheide tragen schließlich den Bundesentscheid auf dem Gelände und im Rahmen der Bundesgartenschau Havelregion 2015 (BUGA) aus.


Wer kann teilnehmen?
Teilnehmen können Auszubildende im Beruf Gärtner (Florist), Schüler im Berufsgrundbildungsjahr, Gartenbauwerker und Gärtner mit abgeschlossener Berufsausbildung. In zwei Wettbewerbsstufen eingeteilt können bis zum Alter bis 25 Jahre teilnehmen! (Im Ausnahmefall Berufsschüler bis zum Alter von 27 Jahren – d.h. bis Geburtsjahr: 31.01.1988)


Und der Europäische Berufswettbewerb?
Am internationalen Berufswettbewerb auf europäischer Ebene nehmen die Siegerteams (Platz 1) der beiden Wettbewerbsstufen A und B des Bundesentscheides teil. Hier gilt es sein Können mit Gärtnerteams aus ganz Europa zu messen.

Unsere Erstentscheide werden vom 27. Februar bis zum 23. März 2015 an den drei Berufsschulstandorten mit gärtnerischer Ausbildung in Dresden, Wurzen und Wilkau-Haßlau stattfinden.

 

BSZ Wurzen / Schulteil Domplatz 7

27.02.2015        Leistungsgruppen A      08:00 – ca. 13:30 Uhr

03.03.2015        Leistungsgruppen A      08:00 – ca. 13:30 Uhr

16.03.2015        Leistungsgruppen B      08:00 – ca. 13:30 Uhr                                                                                                 

Die Siegerehrung findet am 17.März gegen ca. 13:30 Uhr im Rahmen der Ausbilderschulung in der Aula (Straße des Friedens 12) statt.

 

BSZ für Agrarwirtschaft und Ernährung Dresden / Ast. Saalhausener Str. 61

12.03.2015        Leistungsgruppen A/B  07:30 – ca. 13:00 Uhr

20.03.2015        Leistungsgruppen A/B  07:30 – ca. 13:00 Uhr

23.03.2015        Leistungsgruppen A/B  07:30 – ca. 13:00 Uhr

Die Siegerehrung findet am 26. März (14:30 – 15:45 Uhr) am Wettbewerbsstandort statt.

 

BSZ für Wirtschaft, Ernährung und Sozialwesen Lichtenstein / Standort Wilkau-Haßlau, Mozartstr. 5

19.03.2015       Leistungsgruppen A/B  08:00 – ca. 13:00 Uhr

Die Siegerehrung findet unmittelbar am Wettbewerbstag im Anschluss an den Wettbewerb statt.

 

Sind noch Fragen offen geblieben, dann wenden Sie sich an:

Landesverband Gartenbau Sachsen e.V.
Karsten Lange / Koordinator Sachsen
Scharfenberger Straße 67
01139 Dresden

Tel.: 0351 / 858 46 77 - Fax: 0351 / 849 16 23
Email:
karsten.lange@gartenbau-sachsen.de

 
Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner e. V.
Gießener Str. 47
35305 Grünberg
Tel.: 06401 / 91 01 79 - Fax: 06401 / 91 01 76
Email:
info@junggaertner.de

 

gotop